Mit uns in Kontakt treten

Wir wollen den Kontakt und den Austausch unter Gleichgesinnten herstellen und einen Kreis bilden, aus dem Neues entsteht. Durch Ideen, durch Inspiration, durch be- und erarbeiten gemeinsamer Themen die irgendwann in die Praxis übergehen. Das Durchführen von Kindsweihen und Eheleiten, sowie gemeinsame Jahresfeste, Blots, Wanderungen, Diskussionen am Feuer und vieles mehr gehört dazu. Für all das brauchen wir zuerst… Kommunikation.

Diese Kommunikation findet bei uns über Whatsapp und Skype statt. Wer also mitmachen möchte stellt bitte sicher, dass beides genutzt werden kann. Gerade in der Corona-Zeit ist persönlicher Kontakt selten, weshalb wir in der jetzigen Situation vorwiegend online kommunizieren. Dafür nutzen wir eine Whatsapp Asatru Network Gruppe und über Skype findet unser wöchentlicher online-Stammtisch statt. Wer aus persönlichen Gründen beide Anwendungen nicht nutzt, folgt gerne dem Blog, Newsletter oder Instragram.

Als Gruppe können wir uns aber nicht auf eine Vielzahl anderer Messenger oder Kollaborationstools einrichten, weshalb Interessierte bitte schon im Vorwege (also vor der Kontaktaufnahme) prüfen möchten, ob die Nutzung von Whatsapp und Skype aus persönlichen und/oder technischen Gründen möglich ist.

Asatru Network Online-Stammtisch

Regelmäßiger Austausch war auch schon vor den Corona-Maßnahmen oft ein Thema. Denn neben den Entfernungen spielen natürlich auch die alltäglichen Rahmenbedingungen wie Arbeit, Familie, Mobilität, Verkehrsverbindungen usw. eine Rolle und führen oft dazu, dass zumindest kleinere Treffen auf der Strecke bleiben. Ein regelmäßiger persönlicher Austausch geht im routinierten Alltag dann schon mal unter. Aus jahrelanger Stammtisch-Erfahrung im heidnischen Bereich kann ich ein Lied davon singen. Anders die Jahreskreisfeste; ein echtes Blót ist durch nichts zu ersetzen. Das geht nicht online. Schon der Gedanken wirkt albern. Allerdings ist mir bei unseren bisher durchführten Online-Stammtischen noch ein weiterer positiver Nebeneffekt aufgefallen; wir sind viel stärker im Austausch, wissen mehr von den Dingen der anderen, was einen so im Alltag beschäftigt und darüber hinaus besprechen wir spezielle Themen, für die wir vor und nach unseren Blóts sonst nicht den Raum haben. Durch den online-Austausch rücken wir näher zusammen und das „entlastet“ sozusagen die persönlichen Treffen. Jeder kennt das; wenn man sich eine Zeit lang nicht gesehen hat, möchte man erst mal vieles loswerden oder von anderen wissen. Dies verlagert sich nun in den Online-Stammtisch.

Was machen wir genau?

Im Zuge der Corona-Maßnahmen konnten wir einige Treffen nicht so durchführen wie geplant. Daraufhin kam der Vorschlag, jeden Dienstag (oder Mittwoch) per Skype eine Videokonferenz anzusetzen. Also haben wir’s probiert und für gut befunden. In den Wochen drauf folgt nach einem aufwärmenden Dies & Das immer eine Buchvorstellung. Und eine lebhafte und interessante Diskussion schließt sich automatisch an, denn jeder hat so seine Erfahrungen im heidnischen Bereich.

Nächster Online-Stammtisch am Di. 19.1 oder Mi. 20.1.2021 um 20:00 Uhr

Nächster Stammtisch wird ein Themenabend. Es geht um die verschiedenen Edda Editionen, die unterschiedlichen Übersetzungen sowie deren Übersetzer und das Spannungsfeld zwischen klangvoller Nachdichtung oder möglichst wortgetreuer Übertragung aus dem Altnordischen. Simrock, Genzmer, Krause, Neckel, Häny, Jordan sind die bekanntesten. Aber auch Neményi  hat eine Gesamtreihe bestehend aus Jüngere Edda, Götter- und Heldenlieder – Altnordisch und deutsch herausgebracht. Und auch eher unbekanntere, nur noch antiquarisch erhältliche Exemplare, wie die prachtvolle Askanische Edda von Hugo Gering kommen ins Blickfeld.

An diese Diskussion knüpft sich dann die Frage, welchen Einfluss einzelne Strophen oder auch ganze Passagen auf ein Blót (bzw. den Ablauf) haben können. Ich freue mich darauf, das wird ein interessanter Abend.

Verschiedene Edda Ausgaben

Mitmachen… teilnehmen?

Wer jetzt interessiert aufhorcht, kann uns anschreiben. Neben einer Skype-Anmeldung und einer stabilen Internetverbindung (min. 10 MBit) wird für die Teilnahme an Online-Stammtisch ein Rechner benötigt. Aber auch via Smartphone oder Tablet ist eine Zuschaltung möglich. Die meisten Geräte haben ein eingebautes Mikrofon. Wenn das nicht der Fall ist empfiehlt sich ein externes Mikrofon. Diese bieten zudem eine deutlich bessere Audioqualität. Darüber hinaus wird eine Webcam benötigt, die gar nicht teuer sein muss. Viele Webcams haben auch bereits ein integriertes Mikro.